Suche

Suche
 
.

 

 

Das Studium abbrechen

 

Das Studium abbrechenTraurig, aber wahr - jeder vierte Student bricht sein Studium vorzeitig ab. Die Gründe dafür sind vielschichtig.

 

Viele Studenten stehen während ihres Studiums nicht nur einmal vor der Frage, ob es nicht sinnvoller sei, das Studium abzubrechen. Jährlich verlassen in Deutschland 55.000 Studenten vorzeitig die Hochschulen. Laut einer Studie des Hochschulinformationssystems fehlt 17 Prozent der Studienabbrecher der Bezug zur Praxis, sie wissen nicht, wofür sie lernen und genauso viele Studenten brechen ihr Studium aus finanziellen Gründen ab. Viele gehen zwar neben dem Studium arbeiten, aber sie finden nicht die Balance zwischen Studium und Arbeit. Leider brauchen viele Studienabbrecher ziemlich lange, bis sie feststellen, dass das Studium nichts für sie ist.

 

Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende

 

Wird das Studium erst in der zweiten Hälfte oder kurz vor dem Abschluss abgebrochen, ist es schade um die verlorene Zeit. Manche Studienabbrecher wechseln allerdings auch nur das Studienfach oder von der Universität an eine Fachhochschule und orientieren sich dann noch einmal neu. Besonders die Fachhochschulen zeichnen sich dadurch aus, dass das Studium mehr Praxisbezug hat. Deswegen sind die Fachhochschulen gerade für Studenten geeignet, die praktisch orientiert sind. Es gibt auch nicht wenige Studienabbrecher, die direkt danach in einen Beruf gehen, durch entsprechende Praktika in den Unternehmen wird den Studienabbrechern der Einstieg erleichtert.

 

Viele Studenten zögern zu lange, bis sie den Schritt wagen, das Studium abzubrechen. Ihnen ist sehr wohl bewusst, dass sie dann keine abgeschlossene Ausbildung nachweisen können, was sich im CV negativ macht. Die Chancen bei einer Bewerbung stehen dann meist schlecht.

Doch die Zeiten haben sich inzwischen etwas geändert. Vielen Personalchefs kommt es nicht allein auf den Abschluss und die Abschlussnoten an. Heute wird den sogenannten Soft Skills größere Bedeutung beigemessen. Wer Erfahrungen aus Nebenjobs mitbringt, persönlich hoch motiviert ist, kann mit etwas Glück trotz des Studienabbruchs eine gute Anstellung finden

 

Die Welt stürzt nicht ein, wenn ein Student sich entschließt, sein Studium abzubrechen. Es gibt einige Prominente, die es auch mit abgebrochenem Studium zu Ruhm und Ehren gebracht haben. Bestes Beispiel ist Bill Gates.

 

 

Verfasst im November 2010

 



Kommentar zu Das Studium abbrechen?

Kommentar schreiben:





Sind Sie ein Mensch? Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Spamschutz versehen. Damit Sie dieses Formular absenden können, müssen Sie die hier abgebildete Kennzahl in das Feld darunter eintragen. Zugangs-Code für Formular-Übertragung


.
.

xxnoxx_zaehler