Suche

Suche
 
.

 

 

Geldanlage für Studenten

 

Geldanlage für StudentenDie finanziellen Mittel der Studenten sind meist knapp bemessen, dennoch sollte das Thema Geldanlage niemals ganz beiseitegeschoben werden.

 

Altersvorsorge und Geldanlage sind Themen, denen sich Studenten in der Regel nicht widmen. Oft reicht ihr Geld gerade so, um den Lebensunterhalt zu bestreiten und das Studium zu finanzieren. Aber Kleinvieh macht auch Mist ist nicht nur eine Redensart, sondern Tatsache, sodass wenn früh mit dem Sparen begonnen wird, sich im Laufe der Zeit ein stattliches Vermögen aufbaut. Aber welche Möglichkeiten haben Studenten mit ihren begrenzten Mitteln?

 

Grundsätzlich muss man wissen, was erreicht werden soll und wie viel Risikobereitschaft vorhanden ist. Ein wesentliches Kriterium bei der Geldanlage für Studenten ist die Verfügbarkeit.

 

Das kostenlose Girokonto mit Guthabenverzinsung

 

Ein Girokonto braucht jeder Student. Viele Banken halten für Studenten besonders attraktive Angebote vor. Sie bieten die Kontoführung kostenlos an und verzinsen auch das Guthaben. Das ist dann schon ein Schritt in die richtige Richtung - es kostet nichts und jeder Cent Guthaben bringt Zinsen. Das Geld vermehrt sich ohne Zutun des Studenten und ist zu jederzeit verfügbar.

 

Dürfen es etwas höhere Zinsen sein

 

Studenten, denen die Verzinsung auf dem Girokonto nicht ausreicht, sollten über die Eröffnung eines Tagesgeldkontos nachdenken. Auch hier gibt es Anbieter, die ordentliche Zinsen zahlen. Tagesgeldkonten sind auch kostenlos und das Geld ist täglich verfügbar. Bei einigen Anbietern kann das Tagesgeldkonto sogar regelmäßig auch mit Kleinstbeträgen bespart werden. Die Rücklagen auf dem Tagesgeldkonto können dann später beispielsweise zur Finanzierung der Studiengebühren genutzt werden.

 

Wenn das Geld nicht verfügbar sein muss

 

Verfügt ein Student bereits über Ersparnisse, die nicht täglich verfügbar sein müssen, eignet sich ein Festgeldkonto zum Sparen. Die Zinsen für Festgeld sind in der Regel etwas höher als die für das Tagesgeld, dafür kommt man aber während der Vertragslaufzeit nicht an das Geld.

 

Fazit - auch für Studenten gibt es Möglichkeiten ihre bescheidenen Mittel so anzulegen, dass sie wenigstens Zinsen bringen. Diese Optionen sollten wahlweise genutzt werden.

 

 

Verfasst im November 2010

 



Kommentar zu Geldanlage für Studenten?

Kommentar schreiben:





Sind Sie ein Mensch? Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Spamschutz versehen. Damit Sie dieses Formular absenden können, müssen Sie die hier abgebildete Kennzahl in das Feld darunter eintragen. Zugangs-Code für Formular-Übertragung


.
.

xxnoxx_zaehler