Suche

Suche
 
.

 

 

Stipendien

 

Stipendien sind eine interessante Alternative das Studium zu finanzieren, die von vielen Studenten gar nicht in Erwägung gezogen wird.

 

Die Chancen, ein Stipendium zu bekommen, stehen gar nicht so schlecht, denn heute sind diese im Gegensatz zu früher nicht mehr nur einem elitären Kreis von Auserwählten vorbehalten. Es gibt in Deutschland Stipendien vom Bund, von etlichen Wirtschaftsunternehmen und speziellen Stiftungen. Nach dem Motto, die Begabten besonders zu fördern werden Stipendien vergeben, bei denen gute Noten nicht das einzige Kriterium sind. Es wird auch immer betrachtet, inwieweit sich der Bewerber für das angestrebte Studium eignet und wie er sich gesellschaftlich engagiert. Dabei geht es bei parteinahen Stiftungen um politisches Engagement und bei kirchlichen oder sozialen Stiftungen um das soziale Engagement des Bewerbers.

 

Stipendien müssen nicht zurückgezahlt werden


Im Gegensatz zu BAföG und Studien- bzw. Bildungskrediten müssen Stipendien nach erfolgreichem Studienabschluss nicht zurückgezahlt werden. Die Stipendiaten müssen im Gegenzug aktiv an allen Studienveranstaltungen teilnehmen und das Studium in der Regelstudienzeit beenden. Das höchstmögliche Stipendium liegt aktuell bei 525 Euro im Monat. Wird „nur" Büchergeld gezahlt, gibt es 80 Euro. Ein Stipendium wird nicht beantragt, wie BAföG oder ein Darlehen, auf ein Stipendium muss sich der Studierende bewerben.

Teilweise gibt es heute Stipendien, mit denen auch ein Auslandsstudium finanziert werden kann.

 

Stipendien in Deutschland


Hinter der Heinrich-Böll-Stiftung e.V. stehen Bündnis90/Die Grünen. Vom Stipendiaten werden überdurchschnittliche wissenschaftliche Leistungen erwartet und die Bereitschaft gesellschaftspolitische Verantwortung zu übernehmen.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung e. V. ist eine Stiftung der CDU, die deutsche Studierende und Graduierte fördert. Die FDP hat die Friedrich-Naumann-Stiftung, die Studierende mit wissenschaftlicher Begabung fördert und dabei Liberalität und gesellschaftspolitisches Engagement im Sinn der FDP voraussetzt.

 

Zu den bekannten kirchlichen Stiftungen gehört das Cusanuswerk, eine bischöfliche Studienförderung der katholischen Kirche, die explizit katholische Studierende fördert. Das evangelische Studienwerk e.V. Villigst fördert evangelische Studierende aus EU-Ländern.

 

Außerdem gibt es noch die Stiftung Deutsche Sporthilfe, mit der Spitzensportler gefördert werden, die Alexander-von-Humboldt-Stiftung, die Förderprogramme für Wissenschaftler bereithält und  Absolventa e.V., ein demokratisches Stipendium über 25.000 Euro, dass alle Studenten fördert. Wer von den Bewerbern ein Stipendium bekommt, wird demokratisch in einem Abstimmungsverfahren entschieden.

 

 

Verfasst im Dezember 2010

 



Kommentar zu Stipendien?

Kommentar schreiben:





Sind Sie ein Mensch? Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Spamschutz versehen. Damit Sie dieses Formular absenden können, müssen Sie die hier abgebildete Kennzahl in das Feld darunter eintragen. Zugangs-Code für Formular-Übertragung


.
.

xxnoxx_zaehler