Suche

Suche
 

Tagesgeld-Vergleich:

Tagesgeld-Anbieter


Wunschsumme eingeben und die 30 TOP Anbieter für Tagesgeld anzeigen lassen:


ZINS-RECHNER

Rechner Tagesgeld

 

Alle Vergleichsrechner

Mehr über Tagesgeld

 
.

Einlagensicherung Tagesgeldkonto

 

Einlagensicherung TagesgeldkontoDie Höhe der Einlagensicherung Tagesgeldkonto ist bei der Entscheidung, Geld bei einem Anbieter anzulegen, ein nicht zu unterschätzender Aspekt.

 

Wer in Tages- oder Festgeld investiert und diese Form der Geldanlage der Anlageform in Aktien oder anderen Wertpapieren vorzieht, ist in der Regel ein sicherheitsorientierter Anleger, der kein Verlustrisiko eingehen möchte. Seitdem Anleger erfahren mussten, dass auch Banken Pleite gehen können, wird der Einlagensicherung Tagesgeldkonto eine größere Bedeutung beigemessen.

 

Was es bei der Einlagensicherung Tagesgeldkonto zu beachten gibt

 

In Deutschland gibt es klare Regelungen, die im Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz von 1998 definiert sind. Dieses Gesetz wurde nach dem Ausbruch der Finanzkrise aus gegebenem Anlass aktualisiert. Seit Juli 2009 sind pro Anleger 50.000 Euro zu 100 Prozent geschützt. Ab Januar 2011 wird der zu schützende Betrag auf 100.000 Euro erhöht. Außerdem garantiert die Bundesregierung die Sicherheit der Spareinlagen.

 

Anleger, die Geld in dieser Größenordnung bei deutschen Banken anlegen, können sicher sein, dass ihre Ersparnisse auch im Fall einer Insolvenz der Bank erstattet werden. Zusätzlich zur bestehenden gesetzlichen Regelung sind viele Banken Mitglied im Einlagensicherungsfonds, über den die Spareinlagen in Höhe von bis zu 30 Prozent des Eigenkapitals der Banken sicher sind. Das sind dann Summen, über die ohnehin kaum ein Anleger verfügt.

 

Ausländische Banken und die Einlagensicherung von Tagesgeld

 

Am deutschen Markt sind auch immer mehr ausländische Banken präsent, die die Anleger mit hohen Zinsversprechen für Tagesgeld anlocken. Hier greifen die deutschen Regelungen jedoch meist nicht. Wird ein Tagesgeldkonto bei einer ausländischen Bank, wie zum Beispiel der Bank of Scotland eröffnet, sollte die Höhe der Einlagensicherung bei der Entscheidung, wie viel Geld angelegt wird, unbedingt Berücksichtigung finden. Die Bank of Scotland (direkt zur Bank ) garantiert aktuell die Sicherheit von 50.000 Pfund. In diesem Rahmen sollte sich dann auch der anzulegende Betrag bewegen. Auch wenn die Zinsversprechen einiger ausländischer Banken dazu verleiten, die gesamten Ersparnisse renditebringend anzulegen, sollte bei aller Euphorie die Frage der Sicherheit des Geldes nicht aus den Augen verloren werden.

 

Genannte Bank im Überblick:

 

 

 

Verfasst im September 2010

 

 



.
.

xxnoxx_zaehler