Suche

Suche
 
.

Abschreibung (AfA):

 

Die Abschreibung (AfA = Absetzung für Abnutzung) erfasst, wie stark der Gebrauch den Wert von Wirtschaftsgütern wie Immobilien oder Maschinen mindert.

 

Die Wertminderung, die jährlich festgestellt wird, kann steuerlich geltend gemacht werden — aber nur, wenn mit den entsprechenden Wirtschaftsgütern zu versteuernde Einkommen erzielt werden. Bei selbst genutzten Anlagegütern oder Immobilien greift die Abschreibung daher nicht.

 

Die Basis für die Kalkulation der Abschreibung bei Immobilien sind die Anschaffungs- und Herstellungskosten. Kosten für Grundstücke oder Teile werden nicht abgeschrieben, da diese sich nicht abnutzen. Abschreibungsmethoden gibt es mehrere — etwa die lineare oder die degressive Abschreibung.

 

 

Weitere Definitionen im MANO Finanz-Lexikon ...

 

 



.
.

xxnoxx_zaehler