Suche

Suche
 
.

Abschreibung bei Denkmalschutz:

 

Anders als bei gewöhnlichen Immobilien kommen bei denkmalgeschützten Objekten auch Selbstnutzer in den Genuss der Abschreibung.

 

So können sie zehn Jahre lang jeweils 9 % der Sanierungskosten steuerlich geltend machen. Wer Kapital in solche Immobilien investiert, aber nicht darin wohnt, kann von diesen Modernisierungskosten acht Jahre lang jährlich 9 % und weitere vier Jahre lang jeweils 7 % steuerlich ansetzen.

 

Für die Anschaffungskosten (ohne Ausgaben für Renovierung und Grundstücksanteil) kann zusätzlich die lineare AfA genutzt werden — entweder 40 Jahre lang 2,5 % (bis Baujahr 1924) oder für jüngere Objekte 50 Jahre lang 2 %.

 

 

Mehr Definitionen aus dem MANO Finanz-Lexikon ...

 

 



.
.

xxnoxx_zaehler