Suche

Suche
 
.

Aktie:

 

Wer eine Aktie einer Aktiengesellschaft oder einer Kommanditgesellschaft auf Aktien erwirbt, wird Miteigentümer des Unternehmens. Der Aktionär ist prozentual oder in Höhe des auf der Aktie ausgewiesenen Nennwerts am Grundkapital des Unternehmens beteiligt.

 

Zu den grundlegenden Rechten von Aktionären gehören unter anderem das Recht auf Teilnahme an der Hauptversammlung und das Stimmrecht. Außerdem haben Aktionäre ein Recht auf Anteil am Unternehmensgewinn (Dividende ) sowie ein Bezugsrecht bei der Ausgabe junger Aktien. Nach dem Umfang der verbrieften Rechte unterscheidet man zwischen Stammaktien und Vorzugsaktien.

 

Ist die Aktie an der Börse notiert, wird an den Börsenhandelstagen zudem permanent ein Kurs gebildet, der ausschließlich vom Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage nach der betreffenden Aktie bestimmt wird. Für Aktionäre besteht in diesem Fall die Chance, von Kursanstiegen zu profitieren. Sie tragen aber auch das Risiko von Kursverlusten.

 

 

Ähnlicher Begriff: Aktienanleihen. Zur Definition ...

Weitere Fachbegriffe im MANO Finanz-Lexikon ...

 

 



.
.

xxnoxx_zaehler