Suche

Suche
 
.

Bonität (Börse):

 

Die Bonität oder Kreditwürdigkeit gibt Auskunft über die Güte eines Schuldners und bezeichnet dessen Zahlungsfähigkeit und Zahlungsbereitschaft.

 

Nicht nur Banken wollen vor Kreditvergabe in Sachen Bonität sicher gehen, auch die Marktteilnehmer an der Börse wollen wissen, wie hoch die Bonität der Emittenten von Anleihen und Derivaten einzuschätzen ist.

 

Die Bonität wird hier von Rating-Agenturen wie Standard & Poor’s bewertet. Die Kreditwürdigkeit ist hoch, wenn der Emittent der Pflicht zur Zahlung der Nominalzinsen nachkommt und den Nennwert der Anleihe mit hoher Wahrscheinlichkeit zurückzahlen wird.

 

Je niedriger die Bonität, desto höhere Zinsen muss der Emittent zahlen, damit Gläubiger das Risiko auf sich nehmen, das damit verbunden ist.

 

 

Bonität und Kredit: Gleicher Begriff, anderer Kontext. Zur Definition ...

Mehr Wissenswertes: Das MANO Finanz-Lexikon ...

 

 



.
.

xxnoxx_zaehler