Suche

Suche
 
.

Convertible Bonds:

 

Convertible Bonds werden hier zu Lande Wandelanleihen genannt.

 

Das sind von Unternehmen ausgegebene Anleihen, mit denen der Käufer das Recht erwirbt, sie zu einem bestimmten Zeitpunkt und in einem festgelegten Verhältnis in Aktien des Emittenten zu tauschen. Die Wandelanleihe berechtigt also zum Bezug von Zinsen wie auch dazu, Aktionär des Unternehmens zu werden.

 

Dieses Recht zur Wandlung muss sich der Gläubiger in der Regel mit niedrigeren Zinsen als bei vergleichbaren Anleihen dieses Unternehmens erkaufen.

 

 

Mehr Fachbegriffe rund um Anlagen und Börse: MANO Finanz-Lexikon ...

 

 

 



.
.

xxnoxx_zaehler