Suche

Suche
 
.

Kupon:

 

Der Kupon bezeichnet heute die in Prozent ausgedrückte Nominalverzinsung einer Anleihe. Der Begriff stammt aus der Zeit, als Anleihen und Aktien als Papier ausgehändigt wurden, das mit einem Kuponbogen ausgestattet war. Die einzelnen Kupons berechtigten den Eigentümer, gegenüber der Bank seine Dividenden- oder Zinsansprüche aus dem Wertpapier geltend zu machen. Heutzutage werden die Kupons von der Bank eingezogen und die Zinsen oder Dividenden automatisch auf dem Konto gutgeschrieben.

 

Mehr Wissen: Weitere Fachbegriffe und ihre Definitionen im MANO-Finanz-Lexikon …



.
.

xxnoxx_zaehler