Suche

Suche
 
.

Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV):

 

Die Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV) legt fest, welche Pflichten Makler und Bauträger zu erfüllen haben. So ist etwa definiert, welche Arbeitsschritte erledigt sein müssen, damit ein Bauträger Abschlagszahlungen in bestimmter Höhe verlangen kann.

 

Mit dem Darlehensgeber sollten die Auszahlungen so vereinbart werden, dass der Bauherr den Zahlungsverpflichtungen rechtzeitig nachkommen kann.

 

Folgende Abschlagszahlungen (in Prozent des Gesamtauftrags) werden laut MaBV nach Abschluss folgender Gewerke fällig:

 

  • 30,0% bei Baubeginn
  • 28,0% nach Rohbau und Zimmerarbeiten
  • 12,6% nach Einbau von Dachflächen, Dachrinnen und Fenster
  • 12,6% nach Rohinstallation, Estrich, Innenputz
  • 2,8% nach Fliesenarbeiten im Sanitärbereich
  • 8,4% nach Bezugsfertigkeit und Besitzübergabe
  • 5,6% nach Fassadenarbeiten und vollständiger Fertigstellung

 

Immer up to date: Mit dem MANO-Finanz-Lexikon …

 



.
.

xxnoxx_zaehler