Suche

Suche
 
.

Managementgebühr:

 

Vor allem Manager aktiv geführter Investmentfonds erheben für ihre Leistung unabhängig vom Gewinn oder Verlust des Fonds eine jährliche Verwaltungsgebühr, die oft als Managementgebühr oder Management Fee bezeichnet wird. Diese bewegt sich in der Regel zwischen einem und zwei Prozent des Fondsvermögens. Je höher die Gebühr ausfällt, desto niedriger ist die Nettorendite für Anleger.

 

War diese Definition hilfreich? Hier finden Sie alle Fachbegriffe im MANO-Finanz-Lexikon …



.
.

xxnoxx_zaehler