Suche

Suche
 
.

Nießbrauch:

 

Der Nießbrauch berechtigt (eine) bestimmte Person(en), die nicht Eigentümer der Immobilie ist, daraus einen Nutzen zu ziehen. Das Wohnrecht oder der Anspruch auf Mieteinnahmen aus der betreffenden Immobilie wären Beispiele dafür. Durch den Nießbrauch wird die Immobilie für den Eigentümer in der Regel unverwertbar. Der Nießbrauch wird als Belastung einer Immobilie in Abteilung II des Grundbuchs zugunsten einer bestimmten Person eingetragen.

 

Insiderwissen: Weitere Fachbegriffe im MANO-Finanz-Lexikon …



.
.

xxnoxx_zaehler