Zurück

Suche

Suche
 
.

Festgeld der Dresdner Bank


Das Festgeld der Dresdner Bank gibt es als solches nicht, warum werden wir im folgenden Artikel erläutern.


Bis in dem Mai des Jahres 2009 war die Dresdner Bank AG eine Großbank, gemessen an der Zahl der Mitarbeiter und der Bilanzsumme sogar die drittgrößte in Deutschland. Am 11. Mai 2009 wurde die Dresdner Bank mit der Commerzbank verschmolzen und ist damit in der bekannten Rechtsform erloschen. Die Bezeichnung „Dresdner Bank" wurde als eigenständige Marke der Commerzbank noch eine Zeit lang beibehalten. Seit August 2010 ist die Verschmelzung komplett abgeschlossen und der Begriff „Dresdner Bank" keine Marke mehr.

 

Alle ehemaligen Filialen werden, wenn sie nicht geschlossen werden, in Zukunft Filialen der Commerzbank sein. Die Verschmelzung wird einen Abbau von mindestens 6.000 Mitarbeitern der Dresdner Bank zur Folge haben.

 

Wer sich also für das Festgeld der Dresdner Bank interessiert, muss sich das Festgeld der Commerzbank genauer ansehen, dass wir Ihnen hier im Detail vorstellen.

 

Das Festgeld Angebot der Commerzbank


Wer Festgeld bei der Commerzbank anlegen will, kann die Angebote des Termingelds nutzen, dass zu attraktiven Zinssätzen geboten wird.

 

Der Zinssatz wird dem Anleger über die gesamte Laufzeit garantiert. Die Mindesteinlage ist auf 5.000 Euro festgesetzt, nach oben gibt es keine Grenzen. Durch die frei wählbaren unterschiedlichen Laufzeiten ist das Festgeld der Commerzbank für verschiedene Anlageziele interessant.

 

Das Angebot im Detail

 

  • Das Termingeld kann bereits mit einer Laufzeit von nur 2 Tagen angelegt werden
  • Die Verzinsung beginnt mit dem Tag des Geldeingangs
  • Bei unterjährigen Laufzeiten erfolgt die Zinsausschüttung jeweils am Laufzeitende
  • Bei mehrjährigen Anlagen laufzeitjährlich auf dem vereinbarten Konto
  • Mögliche Steuern behält die Commerzbank ein und führt diese an das Finanzamt ab
  • Die Anlage ist erst nach dem vereinbarten Laufzeitende verfügbar
  • Eine Kündigung muss nicht erfolgen

 

Wer also darauf aus war, Festgeld der Dresdner Bank zu nutzen, muss enttäuscht werden. Das Angebot kommt von der Commerzbank. Vor der Anlageentscheidung sollte ein Festgeld Vergleich angestellt werden.

 

 

 

Verfasst im Dezember 2010

 



Kommentar zu Festgeld der Dresdner Bank?

Kommentar schreiben:





Sind Sie ein Mensch? Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Spamschutz versehen. Damit Sie dieses Formular absenden können, müssen Sie die hier abgebildete Kennzahl in das Feld darunter eintragen. Zugangs-Code für Formular-Übertragung


.
.

xxnoxx_zaehler