Zurück

Suche

Suche
 
.

Fremdgehen lohnt nicht:

Wenn der Gang zum Geldautomat richtig teuer wird.


Gebühren Geldautomat: Banken kassieren ab.Freitag, 29. Januar 2010:

Wer sich Bargeld am nächstbesten Geldautomat zieht, musste bisher ohnehin schon tief die Tasche greifen. Nun haben die Banken die Gebühren erneut kräftig nach oben geschraubt. Bankkunden sollten sich deshalb künftig zweimal überlegen, welchen Geldautomaten sie nutzen:

 

Laut einer aktuellen Erhebung der FMH-Finanzberatung bei 200 Banken gibt es in Deutschland inzwischen zehn Institute, die ihren Kunden für das Abheben an einem fremden Geldautomaten zehn Euro in Rechnung stellen.


Bankkunden werden kräftig zur Kasse gebeten

 

Im Schnitt verlangen die Banken Gebühren in Höhe von 5,64 Euro. Gegenüber der letzten Untersuchung vor einem halben Jahr ist das ein Anstieg um stattliche 13 Prozent.

 

„Dieser dramatische Anstieg ist für Bankkunden nicht länger hinnehmbar“, moniert Frank-Christian Pauli von der Verbraucherzentral Bundesverband. Sollten die Banken den Gebührenwucher nicht beenden, seien laut Pauli Abmahnungen und Klagen die Konsequenz.

 

„Angesichts der Tatsache, dass die Bereitstellung von Bargeld etwa 60 Cent pro Vorgang kostet, bereichern sich die Banken in erheblichem Ausmaß an den Kunden anderer Häuser“, ärgert sich Max Herbst, Inhaber der FMH-Finanzberatung.

 

Verschärfter Wettbewerb

 

Die Kosten sind vor allem aufgrund der Streitigkeiten unter den einzelnen Bankengruppen in die Höhe geschnellt.

 

So kritisieren die großen Verbünde wie die Sparkassen, dass etwa die Direktbanken ihren Kunden nur aufgrund des bundesweit gespannten Geldautomaten-Netzes eine reibungslose Bargeldversorgung gewährleisten könnten. Einige Institute wie beispielsweise die Sparkasse Laubach-Hungen verlangen daher von anderen Banken eine Gebühr von 20 Euro – und zwar für jede Bargeldabhebung.

 

Die FMH-Untersuchung zeigt zudem, dass die Intransparenz massiv zugenommen hat – und die Gebühren zahlreicher Geldhäuser stark variieren. So bittet die Sparkasse Landshut ihre Kunden mit 10 Euro zur Kasse, wenn sie einen Geldautomaten der Commerzbank nutzen.

 

„Nur“ noch 7,50 Euro werden indes fällig, wenn ein Automat der ING-DiBa angesteuert wird. Und bei der Dresdner Bank oder VR-Bank Landshut werden lediglich fünf Euro in Rechnung gestellt.

 

MANO Finanz-Tipp: So werden keine Zusatzkosten berechnet

 

Wer die üppigen Gebühren umgehen möchte, sollte daher ausschließlich Geldautomaten wählen, die dem Verbund der eigenen Bank angeschlossen sind.

 

Dort zahlen Kunden für die Abhebung in der Regel keinen Cent. Mittlerweile haben sich die hiesigen Geldinstitute zu vier großen Gruppen zusammengeschlossen, die zwischen 2.500 und 25.700 Geldautomaten betreiben.

 

Führt dennoch kein Weg daran vorbei, einen „fremden“ Geldautomaten zu nutzen, sollten Kunden ihre Kredit- statt EC-Karte wählen. Dann dürfen die Institute untereinander nur 1,74 Euro pro Abhebung berechnen. Der Haken: Laut Stiftung Warentest akzeptieren mittlerweile mehr als 80 Sparkassen keine Visa-Karten mehr von fremden Kunden.

 

 

 

Vorsicht Gebührenfalle! Wo Banken unrechmäßig zur Kasse bitten ...

 

 



Kommentar von _Anett am Thursday, 11. March 2010; 13:12:17 Uhr

Kommentar zu Finanz-Blog: Fremdgehen lohnt nicht.

Guten Tag,

bin Kundin bei der POSTBANK.

Dort habe ich ein Girokonto und ein Sparkonto. 10x kann ich weltweit kostenlos von dem Sparkonto abheben.

Die Platikkarte des Sparkonto war "bei der Abhebung" defekt. Ich musste 5,99€ bezahlen.

Mein 3x Widerspruch bei der Postbank wurde ignoriert!

Kommentar von MANO-Dienste am Sunday, 14. March 2010; 17:38:07 Uhr

Ihre Antwort, _Anett.

Guten Tag _Anett,

vielen Dank für Ihren Kommentar.

Leider ist uns Ihre Frage nicht ganz klar. Wofür wurden nun Gebühren erhoben? Mit ein wenig mehr Informationen können wir Ihre Frage sicher beantworten.

Oder wüssten Sie gern, was Sie jetzt noch unternehmen können, wenn die Postbank Ihren Einspruch einfach ignoriert? In diesem Fall empfehlen wir Ihnen, Kontakt zur Verbraucherzentrale aufzunehmen:

http://www.vzbv.de/go/

Herzliche Grüße,

Ihr MANO-Dienste Team


Kommentar zu Finanz-Blog: Fremdgehen lohnt nicht.?

Kommentar schreiben:





Sind Sie ein Mensch? Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Spamschutz versehen. Damit Sie dieses Formular absenden können, müssen Sie die hier abgebildete Kennzahl in das Feld darunter eintragen. Zugangs-Code für Formular-Übertragung


.
.

xxnoxx_zaehler