Baufinanzierung mit Lebensversicherung - www.mano-dienste.de Zurück
.

Baufinanzierung mit Lebensversicherung

 

Baufinanzierung mit Lebensversicherung

Eine Möglichkeit der Finanzierung eines Bauvorhabens ist die Baufinanzierung mit Lebensversicherung - aber bei Weitem nicht die Beste.

 

Einige Versicherungsgesellschaften ermöglichen ihren Kunden ein Hypothekendarlehen, dass über eine Lebensversicherung getilgt wird, allerdings erst am Ende der Laufzeit. Anstelle der Tilgung des Darlehens wird dabei eine Lebensversicherung bespart, mit deren Auszahlungsbetrag am Ende das Hypothekendarlehen getilgt wird. Klingt simpel und für manchen Verbraucher gut, ist es aber meistens nicht.

 

Während die Lebensversicherung bespart wird, ruht das Darlehen. Die Verbindlichkeiten bleiben in voller Höhe bestehen und auf die werden auch noch Zinsen berechnet, die dann meistens neben der Sparrate für die Lebensversicherung getilgt werden müssen.  Irgendwann hat sich in der Lebensversicherung aus den gezahlten Beiträgen und der Überschussbeteiligung das Geld angesammelt, das bei der Auszahlung zur Tilgung des Hypothekendarlehens genutzt wird. Das Problem an der Sache ist, dass die Rendite der Lebensversicherung in der Regel nicht so hoch ist, wie die für die Hypothek zu zahlenden Zinsen.

 

Risiken der Baufinanzierung mit Lebensversicherung

 

Die Finanzierung läuft so lange, bis bei der Lebensversicherung das entsprechende Guthaben erreicht ist.

 

Der Zeitpunkt ist aber unbestimmt, weil Lebensversicherungen keine gesicherten Kapitalerträge haben. Die Sparphase dauert lange, wenn die Erträge niedriger als geplant sind. Jedes Jahr längere Laufzeit bringt dem Versicherten Verluste bei seiner Finanzierung, für die weitere Zinsen berechnet werden.

 

Wenn die Zinsbindung endet, üblich sind 10 Jahre Zinsfestschreibung, wird ein neuer Zinssatz festgelegt, der sich nach dem Zinsniveau am Kapitalmarkt richtet. Es kann passieren, dass die Zinsen deutlich steigen.

 

Selbst wenn während der Sparphase die Zinsen für das Hypothekendarlehen getilgt werden, besteht ein höheres Zinsrisiko, da die Zinsen während der vereinbarten Laufzeit immer auf den vollen Darlehensbetrag gezahlt werden müssen.

 

Diese Art zu finanzieren ist für selbst genutzte Immobilien nicht zu empfehlen, einzig für die Finanzierung von zu vermietenden Objekten kann die Baufinanzierung über Lebensversicherung gegebenenfalls lohnenswert sein.

 

Verfasst im August 2010

 

 



.
.

xxnoxx_zaehler