Zurück
.

Entwicklung der Hypothekenzinsen

 

Entwicklung HypothekenzinsenDie Frage nach der Entwicklung der Hypothekenzinsen beschäftigt den Verbraucher meist dann, wenn er bauen, kaufen oder Anschlussfinanzieren will.

 

Die letzten Jahre zeigen, dass die Entwicklung der Hypothekenzinsen nur eine Richtung kannte, und zwar nach unten. Inzwischen sind sie auf einem sehr niedrigen Niveau, sodass es sich lohnt, Darlehensverträge mit langen Zinsbindungsfristen abzuschließen, um vom niedrigen Hypothekenzinssatz so lange wie möglich zu profitieren. Bauherren mit einer laufenden Finanzierung, bei der in den nächsten Jahren die Zinsbindung ausläuft und neu verhandelt werden muss, sind gut beraten, wenn sie sich die günstigen Zinsen über ein Forward Darlehen sichern. Forward Darlehen werden auf die Zukunft genehmigt und können bei einigen Anbietern für bis zu fünf Jahre im Voraus abgeschlossen werden. Da davon ausgegangen werden kann, dass weitere Zinssenkungen nicht stattfinden werden, tut jeder gut daran, wenn er sich diese historisch niedrigen Zinsen sichert.


Die Entwicklung der Hypothekenzinsen und der Bausparvertrag

 

Wer heute einen Bausparvertrag abschließt, kann ebenfalls von den niedrigen Hypothekenzinsen profitieren, weil der Zinssatz für das zukünftige Bauspardarlehen, bereits bei Vertragsabschluss festgeschrieben wird. Wer vor sieben oder acht Jahren einen Bausparvertrag abgeschlossen hat, der heute zuteilungsreif ist, wird das Darlehen wahrscheinlich nicht nutzen, weil die Zinsen damals deutlich höher waren, als sie heute sind. Hier verhält es sich ähnlich wie bei einem Forward Darlehen. Auch das Forward Darlehen ist nur profitabel, wenn die Rechnung aufgeht, dass die Zinsen steigen werden. Bei dem aktuell sehr niedrigen Zinsniveau kann davon ausgegangen werden, dass das auch passieren wird.


Analysten und Finanzexperten gehen von einem moderaten Anstieg der Zinsen aus


Ursache für den Anstieg der Hypothekenzinsen ist die Wirtschaft. Bei anziehender Konjunktur und besseren Wirtschaftsdaten, wir die EZB über kurz oder lang den sehr niedrigen Leitzins wieder etwas anheben, um zu verhindern, dass die Inflationsrate zu schnell steigt. Als direkte Folge einer Erhöhung der Leitzinsen würden dann auch die Hypothekenzinsen steigen. Da mit ziemlicher Sicherheit nicht davon ausgegangen werden kann, dass die Hypothekenzinsen noch weiter sinken, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um eine Immobilienfinanzierung aufzunehmen.

 

 

Verfasst im September 2010

 



.
.

xxnoxx_zaehler