Finanzierung eines Wintergartens - www.mano-dienste.de Zurück

Suche

Suche
 
.

Finanzierung eines Wintergartens

Finanzierung eines WintergartensEin Wintergarten ist der Traum vieler Eigenheimbesitzer, wenn da nur nicht die Frage nach der Finanzierung eines Wintergartens wäre.


Was kostet ein Wintergarten – die Frage ist genauso wenig zu beantworten wie die nach den Kosten eines Autos. Um die Kosten für einen Wintergarten überhaupt zu ermitteln, kommt es darauf an, was der Wintergartenbauer will. Als Faustregel können für den ersten Überblick grob zwischen 600 und 700 Euro pro Quadratmeter Fläche zum Ansatz gebracht werden.

Die tatsächlichen Baukosten sind von vielen verschiedenen Faktoren und vom individuellen Geschmack abhängig. Soll es ein Wohnwintergarten werden, der beheizbar sein muss, soll der Wintergarten aus einem Bausatz gebaut werden oder wird ein Architekt beauftragt. Fakt ist aber, wer sich einen Wintergarten baut oder bauen lassen will, sollte dabei nicht sparen.

Reichen die Ersparnisse zur Finanzierung des Wintergartens nicht aus, oder sollen sie möglicherweise nicht angegriffen werden, kann zur Finanzierung ein Kredit aufgenommen werden. Günstige Baudarlehen gibt es erst ab 50.000 Euro. Kostet der Wintergarten deutlich weniger oder wird nur eine Teilfinanzierung benötigt, reicht oft ein ganz normaler Ratenkredit aus.

Bei den Kreditkosten sparen


Wenn die Empfehlung auch ist, an den Baukosten des Wintergartens nicht zu sparen, so ist es doch angebracht, wenn es um die Finanzierung geht, einen möglichst günstigen Kredit aufzunehmen. Solche Angebote sind über einen Kreditvergleich zu finden. Aus dem Kreditvergleich geht es direkt zum Anbieter. Auch hier ist es sinnvoll, nicht das erstbeste Angebot zu nutzen, sondern wiederum mehrere individuelle Angebote zu vergleichen.

Liegen die Kosten für den Wintergarten bei um 50.000 Euro oder höher und der Kreditbedarf ist niedriger, weil Eigenmittel vorhanden sind, sollte überlegt werden, ob das sinnvoll ist. Baudarlehen – wie erwähnt ab 50.000 Euro – gibt es zu noch besseren Konditionen als Ratenkredite und mit längeren Laufzeiten. Empfehlenswert ist, eine Beratung von Fachleuten zu nutzen, gegebenenfalls können Fördermittel beansprucht werden.  



Verfasst im Januar 2011



.
.

xxnoxx_zaehler