Zurück

Suche

Suche
 
.

Finanz-Tipps für Selbstständige und Unternehmen — Teil 3

Tages- und Festgeld: Lukrative Geldparkplätze

 

Dienstag, 01. Juni 2010

Tages- und FestgeldkontenSparer, die sich jetzt Bundesanleihen ins Depot legen, werden mit äußerst mageren Renditen abgespeist. Weitaus höhere Zinssätze sind indes mit

Tages- und Festgeldkonten möglich.

 

Zwar konnten einige der zuletzt präsentierten Wirtschaftsdaten überzeugen — jedoch bei weitem nicht alle. Kein Wunder, dass daher auch die Stimmung im Euro-Raum zu wünschen übrig lässt. So fiel der von der EU-Kommission veröffentlichte Index für das Wirtschaftsvertrauen in der Eurozone im Mai von 98,4 auf 100,6 Punkte. Passend dazu ist auch der vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) erhobene Index über die Konjunkturerwartungen in Deutschland im Mai gesunken — und zwar um 7,2 auf 45,8 Zähler.

 

Was bleibt, ist die Erkenntnis, dass ein nachhaltiger Konjunkturaufschwung — und eine Fortsetzung der Aktienrally — auf wackligen Beinen steht. Im aktuellen Umfeld sollten sich daher vor allem risikoscheue Investoren zweimal überlegen, ob sie einen Teil ihres Vermögens am Aktienmarkt anlegen.

 

Tagesgeld: Immer noch attraktiv

 

Für unentschlossene Anleger bieten sich vor allem Tagesgeldkonten als attraktiver Geldparkplatz an. Mit diesem Anlageinstrument kassieren Sparer eine vergleichsweise attraktive Verzinsung und können ihr Erspartes — sobald sich ein nachhaltiger Anstieg der Börsenkurse abzeichnet — zeitnah in riskantere Anlageformen umschichten. Zwar ist der durchschnittliche Zinssatz von Tagesgeldkonten vor allem aufgrund der anhaltenden niedrigen Leitzinsen seit weit über einem Jahr rückläufig. Einige Anbieter bieten aber nach wie vor einen attraktiven Zinssatz. So lockt derzeit etwa die Bank of Scotland mit einem Zinssatz von 2,1 Prozent.

 

Noch mehr Zinsen erhalten Anleger, die ihr Geld für einen vorab vereinbarten Zeitraum anlegen. So kassieren Sparer mit dem Festgeldkonto der BIGBANK bei einer Einlagensumme von 10 000 Euro und einem Anlagezeitraum von sechs Monaten einen Zinssatz von 2,5 Prozent per annum. Zum Vergleich: Anleger, die dem deutschen Staat jetzt fünf Jahre einen Teil ihrer Ersparnisse anvertrauen, werden gerade mal mit einer jährlichen Rendite von 1,5 Prozent belohnt. Doch Vorsicht: Die Einlagen bei der BIGBANK sind lediglich bis zu 50 000 Euro pro Person zu 100 Prozent gesichert.

 

Leitzinserhöhung ist in weite Ferne gerückt

 

Grundsätzlich besteht bei Festgeldkonten zwar immer die Gefahr, dass Anleger bei einer möglichen Anhebung der Leitzinsen das Nachsehen haben. Grund: Während die Zinssätze bei Tagesgeldkonten variabel sind und jederzeit angepasst werden können, sind die Konditionen von Festgeldkonten während der gesamten Laufzeit fix. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Europäische Zentralbank (EZB) die Leitzinsen recht zeitnah anheben wird, ist jedoch sehr gering. Zum einen verharrt die Inflationsrate in der Eurozone mit 1,6 Prozent nach wie vor unter der anvisierten Teuerungsrate der EZB in Höhe von 2 Prozent. Auf der anderen Seite würde ein höherer Schlüsselzins den gerade in Fahrt gekommenen Wirtschaftsmotor wohl wieder abwürgen. Hinzu kommt, dass einige Staaten — allen voran Griechenland, Spanien und Portugal — schon jetzt hohe Zinslasten zu tragen haben und ein weiterer Anstieg der Zinsen kaum zu bewältigen wäre. Sparer, die für einen gewissen Zeitraum auf ihre Ersparnisse verzichten können, sind daher im aktuellen Marktumfeld mit einem Festgeldkonto bestens aufgestellt.

 

Genannte Banken im Überblick:

 

 

 

Weitere Beiträge aus der Reihe Tipps für Selbstständige und Unternehmen ...



Kommentar von _Ein Selbständiger am Saturday, 10. July 2010; 17:10:58 Uhr

Kommentar zu Finanz-Tipps für Selbständige und Unternehmen - Teil 3

Ich selbst bevorzuge auch Tagesgeld. Der Vorteil als Selbständiger ist ja auch, dass man jederzeit wieder auf seine Rücklagen zurückgreifen kann, anders als beim Festgeld.

Das ist gut, egal ob man einen finanziellen Engpass hat oder das Finanzamt eine Abschlagszahlung haben möchte.

Für diese Flexibilität verzichte ich persönlich gerne auf 0,x Prozent Zinsen.

Oder wie sehen Sie das?


Kommentar zu Finanz-Tipps für Selbständige und Unternehmen - Teil 3?

Kommentar schreiben:





Sind Sie ein Mensch? Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Spamschutz versehen. Damit Sie dieses Formular absenden können, müssen Sie die hier abgebildete Kennzahl in das Feld darunter eintragen. Zugangs-Code für Formular-Übertragung


.
.

xxnoxx_zaehler