Zurück
.

Unfallversicherung für Kinder


Unfallversicherung für Kinder

Die private Unfallversicherung für Kinder ist neben der Haftpflichtversicherung ein wichtige finanzielle Absicherung für den Fall der Fälle.

 

Manche Eltern glauben, dass ihre Kinder durch die gesetzliche Unfallversicherung ausreichend abgesichert sind. Ein fataler Irrtum, der ganz schnell neben der persönlichen auch zur finanziellen Katastrophe werden kann. Über die gesetzliche Unfallversicherung sind Kinder nur im Kindergarten, in der Schule und im Hort sowie auf dem Weg dorthin und wieder zurück abgesichert. Aber die meisten Unfälle passieren beim Spielen zu Hause, auf dem Spielplatz und in der Freizeit am Wochenende - passiert dann ein Unfall, besteht kein Versicherungsschutz


Die private Unfallversicherung ist wichtig und sinnvoll


Kinder spiele, toben, klettern und entdecken die Welt. Das macht Spaß, kann aber auch gefährlich sein, weil Kinder Gefahren nicht erkennen oder richtig einschätzen können.

 

Wenn Kinder beim Spielen mit dem Ball auf die Straße laufen, um den Ball zu holen, achten sie nicht auf den Verkehr. Schnell ist ein Unfall passiert, der im schlimmsten Fall, weitreichende Folgen für das gesamte Leben haben kann. Kinder sind besonders unfallgefährdet. Die Unfallversicherung kann die Kinder zwar nicht vor dem Unfall bewahren, aber sie kann die weitreichenden Folgen, die ein Unfall haben kann, mildern.

 

Schwere Unfälle, die Kindern passieren, können körperliche Schäden verursachen, die dazu führen, dass Beeinträchtigungen bleiben, die ein Erwerbsleben unmöglich machen oder auch das der Eltern einschränken, weil das Kind nach einem Unfall zum Pflegefall geworden ist.

 

Durch den Versicherungsvergleich eine leistungsstarke Police abschließen


Unfallversicherungen für Kinder bieten den gleichen Schutz wie für Erwachsene zu niedrigen Beiträgen.

 

Sie tritt ein, wenn der Versicherungsnehmer einen Unfall mit bleibenden Schäden erleidet, der mindestens 50 % Einschränkung bedeutet. Zudem sie leistet im Todesfall, wenn dieser Folge des Unfalls ist.

 

Einige Versicherer bieten die Möglichkeit sich zusätzlich abzusichern durch solche Leistungen wie Krankenhaustagegeld, Unfalltagegeld und Ähnliches. Inzwischen gibt es auch Versicherer, die Schutz gegen die Folgen von Kinderkrankheiten oder Zeckenbissen im Versicherungsumfang einschließen. Eltern sollten dazu von einem unabhängigen Experten beraten lassen.

 

Verfasst im August 2010

 



.
.

xxnoxx_zaehler